Die schönsten Flechtfrisuren
SAISONALE HAIRSTYLES

Die schönsten Dirndlfrisuren pünktlich zum Oktoberfest

 „Kinna dad i scho, oba meng dua i ned.“ – dieser Spruch wird oft von Dirndlträgerinnen, die ihre Haare offen tragen gesagt. Denn am 21. September ist es wieder soweit, das alljährige Oktoberfest fängt wieder an. Was natürlich nicht fehlen darf, ist das passende Dirndl und die passende Frisur. Es muss ja nicht immer kompliziert sein, einen ganzen Abend eine perfekt sitzende Frisur zu haben.

Welche Dirndlfrisur ist am praktischsten?

Klar, eine lange Haarpracht mit schönen Locken ist am leichtesten zu kreieren, wenn man die Haare eher knotet anstatt flechtet. Dennoch sollte man die Hoffnung auf einen schönen Haarkranz niemals aufgeben. Neben dem klassischen Haarkranz lassen sich natürlich noch weitere schöne Frisuren, z. B. Pipe Braids, zaubern, die wir euch näher vorstellen möchten.

Frisur 1: Die absolute, aber auch wunderschöne, Standardfrisur ist und bleibt der geflochtene Kranz, welcher sich um den Kopf schwingt und das Gesicht einrahmt. Er hält nicht nur die Haare aus dem Gesicht und ist praktisch für die heißen Abende, sondern legt das Dekolleté und den getragenen Schmuck frei.

Wie wird’s gemacht?

  1. Für den Kranz wird das Haar in einen Mittelscheitel gelegt und in zwei Partien aufgeteilt.
  2. Auf jeder Seite einen Zopf flechten und am Ende fixieren
  3. Zopf 1 wird vorne um den Kopf gelegt und unter Zopf 2 mit einer Haarnadel versteckt. Bei längeren Haaren muss der Fixierpunkt verändert werden.
  4. Zopf 2 wird auch vorne um den Kopf gelegt und hinter Zopf 1 gepinnt.

Frisur 2: Diese Frisur war bereits auf dem Coachella sehr beliebt und wurde von der dänischen Stylistin Nicci Welsh kreiert: Pipe Braids.
Auch diese Flechtfrisur hält die Haare aus dem Gesicht und kann mit schönen Bändern oder auch eingesteckten Blumen zum Hingucker werden. Wenn man an den eigenen Flechtfähigkeiten scheitert, dann kann die Hilfe der besten Freundin in diesem Fall nicht schaden.

Wie wird’s gemacht?

  1. Eine Haarsträhne wird am vorderen Haaransatz in zwei ungleiche Teile geteilt
  2. Die schmalere Strähne wird um die größere „geknotet“. Dafür  wird die größere Strähne zu einer Schlaufe geformt und die dünnere um die breite gewickelt und durch die Schlaufe gezogen. Dann einfach festziehen
  3. Anschließend werden immer mehr Strähnen von der linken und rechten Seite abwechselnd hinzugefügt und mit einer Schlaufe um die Hauptsträhne geknotet. Das wird solange wiederholt, bis man am Nacken ankommt.

Frisur 3: Die Go-To Frisur für jede Situation, sei es im Alltag, einem entspannten Tag Zuhause oder zu einem Outfit für den Sommer, sogenannte Dutch Braids, darf auch auf dem Oktoberfest nicht fehlen. Die Braids lassen sich sehr vielseitig tragen, sei es mit einem Dutt am Ende oder anstatt von zwei Zöpfen nur einem in der Mitte. Und auch für die Wiesn sind Dutch Braids sehr beliebt und ganz einfach zu flechten. Selbst bei kurzen oder mittellangen Haaren lassen sich die stylischen Zöpfe kreieren.

Wie wird’s gemacht?

  1. Das Haar wird in zwei Partien in der Mitte geteilt, die unbenutzte Hälfte einfach mit einem Haargummi wegbinden.
  2. Auf der Seite, die geflochten wird, das Deckhaar vom Mittelscheitel nehmen und in drei gleich große Strähnen unterteilen
  3. Jetzt wird abwechselnd vom Haaransatz die linke Strähne unter die Mittlere gelegt und anschließend die rechte unter die mittlere. Der Vorgang wird wiederholt, indem jedes Mal neue Haare zu den Strähnen gelegt und weitergeflochten werden.
  4. Am Nacken angekommen einfach weiterflechten bis zu den Spitzen. Abschließend mit einem Haargummi fixieren.
  5. Für mehr Volumen das Haar noch mit Hilfe der Pancaking-Technik auseinanderziehen. Dabei werden die geflochtenen Strähnen langsam heraus und ähnlich wie bei der Pfannkuchenzubereitung in die Breite gezogen.

Frisur 4: Für alle, die an den vorherigen Frisuren gescheitert sind und die Hoffnung doch aufgegeben haben: Kopf hoch, denn sonst fällt die Krone runter, eher gesagt die Blumenkrone. Denn mit einem Blumenkranz ist man garantiert der Hingucker am ganzen Abend. Auch hier ist die Haarlänge egal, da die Frisur variieren kann und der Kranz schließlich auf dem Kopf liegt.

Wie wird’s gemacht?

  1. Je nach Gefallen können die Haare gelockt oder geglättet werden. Durch das Volumen der Locken kann der Blumenkranz jedoch leichter Halt in den Haaren finden.
  2. Für den Kauf der Kränze ist es nicht einmal notwendig einen Fuß aus dem Haus zu setzen. Zahlreiche Onlinemarktplätze liefern eine große Auswahl und Farben zu günstigen Preisen.
  3. Für die Bastler gibt es im Internet auch jede Menge Anleitungen für den selbstgemachten Kopfschmuck.
  4. Wenn möglich mit kleinen Bobby pins fixieren und fertig ist die Frisur

friseurempfehlung.de wünscht euch viel Spaß beim Kreieren der perfekten Oktoberfestfrisur, egal ob schön geflochten oder lässig offen.


Photo by Brooke Cagle on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.