Natürliche Haarpflegemittel
SAISONALE HAIRSTYLES,  Tipps und Tricks

Haarpflege nach dem Sommer

Bye-Bye Sommer!

Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn – den Sommer. Doch auch diese Jahreszeit neigt sich nun dem Ende zu.
Man würde meinen, wir arbeiten das ganze Jahr darauf hin, dass es endlich soweit ist: Sommer, Sonne, Urlaub. Ganz gleich, ob Berge, Strand oder das heimische Zuhause. Mit den steigenden Temperaturen bietet Deutschland ganz viele Sonnenstrahlen und exotisches Urlaubsambiente auch nach Feierabend.

Auch wenn wir viel Positives mit der wärmsten Zeit des Jahres verbinden, eines leidet ganz besonders: unsere Haare. Der eine investiert mehr, der andere etwas weniger Zeit und Geld in seine Haarpracht. Dennoch haben wir alle folgendes gemeinsam: Wir wünschen Glanz und Volumen vom Ansatz bis in die Spitzen, egal ob Mann oder Frau. Denn gesundes Haar assoziieren wir nicht nur mit körperlicher Fitness, sondern auch mit geistiger Intelligenz. Aus diversen Studien geht hervor, dass wir Menschen mit schönem Haar einfach attraktiver finden.

Bereits in der Antike wurde großen Wert auf gepflegte und ansprechende Frisuren gelegt. Während der einfache Bürger pflegeleichte Flechtfrisuren bevorzugte, kam es unter den Wohlhabenderen eher zu aufwendig frisierten Lockenmähnen, bis hin zu gebleichtem Engelshaarblond. Sogar die Ägypter haben ihrem Haar Glanz mit Mischungen aus Wasser und Zitrussäften verliehen oder Mandelöl als Duft spendende Pflege verwendet. Seither wird das Haar gehegt und gepflegt und trägt zum äußeren Erscheinungsbild eine erhebliche Rolle bei.

Sommer vorbei – Haare struppelig?

Der Sommer ist lang und wer zusätzlich Urlaub hatte und mehr Zeit im Freien verbracht hat, der weiß, dass sich die Haare nun trockener und glanzloser als sonst anfühlen. Besonders jetzt ist reichhaltige Pflege für die Regeneration der Haare wichtig.

Wie kann ich mein Haar nach dem Sommer pflegen?

Die durch UV-Strahlen strapazierten Haare benötigen besondere Pflege. Gute Pflege bedeutet nicht gleich, dass man teure Produkte erwerben muss. Viele Haarmittel sind bereits in der heimischen Küche vorhanden. Mit ein paar Handgriffen kann man aus einfachen Zutaten vitaminreiche Wundermittel kreieren. Ganz ohne Zusatzstoffe sind diese auch noch gesunde Alternativen zur synthetischen Haarpflege und können von Kopfhaut und Haar besser aufgenommen werden.

Welche Haarpflege eignet sich bei kaputten Haaren besonders gut?

  1. Arganöl
    Kaltgepresstes Arganöl ist nicht nur ein gutes Hitzeschutzmittel bei Sonne oder Glätteisen, sondern auch die beste Haarpflege. Denn es enthält wichtige Nährstoffe, wie Vitamin E. Insbesondere gefärbtes oder blondiertes Haar ist stark strapaziert. Arganöl hilft raue Haarspitzen zu glätten. Es ist sowohl gut für die, durch Sonneneinstrahlung, vertrocknete Kopfhaut, als auch Spliss und kann sogar Haarausfall bekämpfen.
    Bereits wenige Tropfen pures marokkanisches Arganöl können bei regelmäßiger Anwendung sichtbare positive Veränderungen hervorrufen. Dazu ein paar Tropfen auf die Haare verteilen und einmassieren. Falls Haarwuchsprobleme bestehen, gerne auch auf die Kopfhaut und die Haare in ein lauwarmes Handtuch eingewickelt.
  2. Kokosöl
    Wird Kokosöl täglich auf die strapazierten Haarspitzen verteilt, werden diese mit Feuchtigkeit versorgt und bekommen mehr Glanz. Die regelmäßige Anwendung beugt zudem Spliss vor.
  3. Olivenöl als Leave-In-Kur
    Olivenöl ist ein Allrounder. Neben einer faltenreduzierenden Wirkung, versorgt Olivenöl Haut und Haar mit Feuchtigkeit. Strapazierte Haare werden durch gutes Olivenöl repariert.
    Anwendung: Ein bis zwei Tropfen Olivenöl in die Längen einmassieren und bis zum nächsten Waschgang einwirken lassen. Das Öl schützt nicht nur vor schädlichen Umwelteinflüssen, sondern versiegelt die Haare, um vor weiterem Feuchtigkeitsverlust zu schützen.
  4. Apfelessig
    Bei spröde gewordenen Haaren oder schuppender Kopfhaut bietet Apfelessig die Erlösung. Dabei reinigt es nicht nur von Kalkrückständen, sondern stabilisiert auch den pH-Wert der Kopfhaut und der Haare. Durch die Säure werden Lücken im Haarschaft aufgefüllt. Somit ist die Haaroberfläche geglättet und erscheint in seidigem Glanz. Dabei reichen zwei Esslöffel Essig auf ein Liter Wasser. Diese Mischung kann man guten Gewissens über Kopf und Haare verteilen und einmassieren. Nicht auswaschen! Keine Sorge über den Duft, der verfliegt ganz schnell. Lässt man die Haare nun lufttrocknen, erhält man die besten Ergebnisse. Auch bei Apfelessig gibt es Qualitätsunterschiede, die den Pflegeprozess beeinflussen.
  5. Quark-Maske
    Aus dem bayerischen kam der Begriff „Topfen“, heute nennen wir es „Quark“ und kennen ihn seit dem 13. Jahrhundert. Quark besteht größtenteils aus Wasser und ist ein wichtiger Proteinlieferant. Als natürliches Hausmittel wird es gerne für Haut und Haare verwendet. Durch den hohen Wassergehalt schenkt er den Haaren viel Feuchtigkeit, indem er sprödem, trockenem Haar neuen Glanz und Frische gibt. Auch widerspenstige Haare werden weich und geschmeidig und lassen sich besser durchkämmen.
    Dazu benötigt man 100g Vollfettquark (45%). Dieser wird auf das noch feuchte, frisch gewaschene Haar einmassiert. Nach einer Einwirkzeit von fünf Minuten sollte es wieder ausgespült werden. Nutzt man dafür kaltes Wasser verstärkt sich die gewünschte Wirkung.

Last but not Least: Ernährung – Ernährung – Ernährung

Eine gute, ausgewogene Ernährung spiegelt sich in Haut, Wohlbefinden und Haar wider. Gerade saisonales Gemüse im Herbst ist besonders reich an Zink. Durch Sommerhitze brüchig gewordenes oder gar ausgefallenes Haar, wächst dank Zink gesünder und schneller nach, weswegen man unbedingt auf eine gesunde Ernährung achten sollte. Darüber hinaus sollten Haare besonders jetzt nicht zu oft gewaschen werden, da dabei der natürliche Fett-und Feuchtigkeitsgehalt stark beeinträchtigt wird. Am besten alle paar Tage ausreichend und mit einem milden Shampoo reinigen.

Unsere Empfehlung:
1.) Reinigung der Haare mit Apfelessig
2.) Eine intensiv feuchtigkeitsspendende Quark-Haarmaske
3.) Versiegelung mit Olivenöl

Wer seine Haare lieber vom Profi pflegen lassen möchte, auf friseurempfehlung.de findest du den passenden Friseur in deiner Nähe.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Habt Ihr weitere Tipps oder Anregungen? Dann verratet sie uns in den Kommentaren.

Bild von Free-Photos auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.