Fettiges Haar
Tipps und Tricks

Schnell fettende Haare – Ursachen, Tipps und Tricks

Wer fettige Haare hat, so ist das Vorurteil, pflegt sie entweder nicht oft genug oder gar nicht. Doch ist dies nicht immer die Ursache für schnell fettendes Haar und oftmals kann die betroffene Person gar nichts dafür, weil die Ursachen für das Problem oft nicht beeinflussbar sind.

Die Ursachen für schnell fettendes Haar

Die Ernährung ist oft ein Faktor, der zu fettigem Haar führen kann, deswegen ist ein gesunder Lebensstil das A und O und kann von betroffenen Personen aktiv geändert werden. Der Körper sollte ausreichend mit Obst und Gemüse oder Hülsenfrüchten versorgt werden, auch Geflügel und Fisch enthalten Vitamine, die fettigem Haar vorbeugen.

Weitere Ursachen für fettiges Haar sind lang andauernder Stress oder hormonelle Umstellungen im Zuge der Pubertät oder Schwangerschaft.

Was tun bei fettigem Haar?

Kamille: Hilft nicht nur bei Schuppen sondern auch bei fettigem Haar. Für eine Haarspülung einen halben Liter Wasser kochen und mit drei Kamillenteebeutel für 15 Minuten ziehen lassen. Wenn er auf eine lauwarme Temperatur abgekühlt ist, den Tee auf die Kopfhaut und in das Haar gießen, danach mit einem milden Shampoo auswaschen. Kann bis zu drei Mal pro Woche wiederholt werden.

Zitronensaft: Es wirkt sich positiv auf den pH-Wert der Kopfhaut aus und reinigt die Talgdrüsen gründlich. Dafür den Saft von zwei Zitronen mit zwei Tassen Wasser mischen, die Mischung nach der Haarwäsche in den Haaransatz und auf er Kopfhaut einmassieren, 5 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmen Wasser ausspülen. Auch hier kann die Spülung bis zu drei Mal pro Woche wiederholt werden.

Schwarzer Tee: Durch den hohen Anteil an Gerbsäure wirkt er schnell und effektiv gegen fettendes Haar. Zwei Teebeutel mit Wasser aufkochen und für 10 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen und den Tee auf die Kopfhaut und Haare gießen, auch hier wird er mit einem milden Shampoo ausgewaschen. Die Wiederholung kann bis zu drei Mal pro Woche erfolgen.

Shampoos gegen fettige Haare

Wer lieber auf Shampoos zurückgreifen möchte, sollte hier im besten Fall keine Shampoos mit chemischen oder unnatürlichen Inhalten verwenden, vielmehr welche auf natürlicher Basis mit Kräutern.

Liquorice & Urtica Haarshampoo: kann bei normalem und fettigem Haar verwendet werden und wurde speziell dafür entwickelt, da es tiefenreinigend wirkt. Die Brennnessel – und Süßholzextrakte regulieren die Kopfhaut und halten das Haar länger frisch

GOLCONDA Haarseife – Rosmarin & Brennnessel: Mit dem ätherischen Rosmarinöl wirkt es stimulierend auf die Haarwurzel, durch die getrockneten Brennnesselblätter bekommen die Haare auch ein glänzendes Aussehen. In Kombination wird die Kopfhaut sanft gewaschen und gepflegt.

Für die Eiligen

Manchmal reicht die Zeit früh am Morgen einfach nicht für eine Haarwäsche aus, um aber trotzdem dem Haar einen frischen Look zu verleihen, gibt es ein paar Notlösungen, die allerdings eine regelmäßige Haarwäsche nicht ersetzen und auch nicht übermäßig verwendet werden sollten.

Trockenshampoo: Hier gibt es unterschiedliche Alternativen, darunter auch Babypuder, das mild zur Kopfhaut ist, jedoch aufgrund der weißen Farbe nur bei blondem Haar verwendet werden kann. Das Puder auf die Kopfhaut streuen, leicht einmassieren und anschließend durchkämmen. Das Trockenshampoo hingegen wird auf den Ansatz gesprüht, anschließend auch durchgekämmt. Inzwischen gibt es von unterschiedlichen Herstellern auch Trockenshampoos für dunkleres Haar, die keine weißen Rückstände hinterlassen.

Frisuren: Einfach und schnell umzusetzen ist der Pferdeschwanz. Jede Frau kennt ihn, er ist schnell gestylt, verdeckt den Ansatz und hält unliebsame Strähnchen aus dem Gesicht. Auch ein Dutt ist schnell gemacht und kann zudem mit einem schönen Haargummis oder Haarbändern verziert werden.

Kopfbedeckungen: Funktionieren auch bei einem Bad-Hair-Dayoder an Tagen, an denen man einfach nicht weiß, wie man seine Haare stylen soll. Je nach Jahreszeit eine Mütze oder ein Cap aufziehen. Allerdings sollte vorher überlegt werden, ob wichtige Termine an dem Tag anstehen, in denen die Kopfbedeckung abgelegt werden müsste.

Alle Vorschläge und Hilfsmittel ersetzen nicht die Meinung vom Fachmann, auch hier gilt, wenn die Kopfhaut sich verschlechtert oder negative Nebeneffekte auftreten lieber professionell beraten lassen.

Foto von Renato Abati von Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.